ÜBER MICH

Ausbildungen

BEI

the green field - Systemische Beratung & Coaching Mang Amon OG

April – September 2018: „Neuro Somatic Coach – die Bartu-Methode“ – Zertifikatslehrgang in 4 Modulen (12 Tage) mit Sebastian Bartu

Inhalte:

Erlernen von multidisziplinären Techniken, welche unter anderen nach den Prinzipien der neuro-emotionalen Psychologie, der Osteopathie, dem Yoga, der Meditation und der Kampfkunst entwickelt wurden.

Ein Verständnis für die anatomischen Zusammenhänge der wichtigsten Gesundheitssysteme im Körper und deren Aktivierung entwickeln.

Umprogrammierung von Strukturen (Körperhaltung, Atemwege, fasziale Muskelketten etc.).

Neue starke und positive neurologische Muster zur Gesunderhaltung und neuro-muskulären Stärke kreieren können.

Über das nötige Werkzeug verfügen, um „das Gehirn im Bauch“ und die Intuition in allen Lebenslagen zu aktivieren.

Physiologisches Wohlbefinden im gesamten Körper durch Anwendung der Techniken bei sich selbst.

 

Detaillierte Informationen zur Methode und zu Sebastian Bartu: www.neuro-somatic-reprogramming.com

BEI

Soziokratie Zentrum Österreich

Jänner und März 2018: „Ausbildung zur soziokratischen Gesprächsleiterin Modul 1 & 2

Inhalte:

MODUL 1 – Grundlagen der Soziokratischen Kreismethode + Effektive Meetings gestalten:

Geschichte und Methode der Soziokratie – die 4 Basisregeln (praxisnah): Konsentprinzip, Kreisstruktur, Doppelte Koppelung, Offene Wahl
Gestaltung von Meetings: Kreisversammlung, Rollen im Kreis, soziokratische Agenda
Die Gesprächsleitung: Übungen mit der Konsentbeschlussfassung
Ziele als Basis aller Entscheidungen
Steuern von Spannungen, Umgang mit Emotionen, Einwänden und schwierigen Situationen
Austausch und Vernetzung vor dem Hintergrund der eigenen Organisation

MODUL 2 – Soziokratische Zusammenarbeit im Team

Festigen der 4 Basisregeln
Einen Kreis aufbauen und leiten
Formulierung gemeinsamer Ziele, Vision und Mission
Unterscheiden zwischen Grundsätzen und Ausführung
Domäne – Entscheidungsbereiche von Kreisen und Kreismitgliedern
Das Gedächtnis des Kreises – Logbuch
Rollen und Funktionen im Kreis
Prozess zur Zielverwirklichung, Verteilen von Aufgaben
Erfolgreich leiten (initiieren, motivieren, korrigieren, unterstützen)
Das soziokratische Entwicklungsgespräch

Informationen zur Soziokratie und zur Ausbildung: www.soziokratiezentrum.org

BEI

the green field - Systemische Beratung & Coaching Mang Amon OG

Oktober 2016 – März 2017: „Diplomlehrgang Systemische Beratung & Coaching “ – Aufbaulehrgang in 5 Modulen (11 Tage, 88 Einheiten à 45 Minuten,  durchgeführt nach den Kriterien der ECA – European Coaching Association e.V., zwei supervidierte Peergroups, Durchführung einer eigenständigen Projektarbeit, sowie 37 UE Peergroup-Arbeit)

Inhalte:

Coaching aus Sicht der Organisationsentwicklung und Tools

Coaching in heiklen Situationen mit Techniken aus dem Konfliktmanagement

Elemente aus dem hypnosystemischen Coaching in der Einzel- und Teamarbeit nutzen

Handlungsorientiertes Lernen: Methoden zur Gestaltung von Prozessen für Teams und Einzelpersonen

Diplom-Projektarbeit und Spezialthemen in Systemischer Beratung & Coaching

 

Detaillierte Informationen zu der Ausbildung bei the green field: www.green-field.at

BEI

Dr. Peter Bolen und Mag.a Irene Staringer

Juni 2016: „Emotionale Reintegration – Das Geburtstrauma“ – Wochenendseminar an 2 Tagen

Inhalte:

Basiswissen zum Geburtsvorgang

Basiswissen über diverse traumatisierende Ereignisse vor, während und unmittelbar nach der Geburt

Erkennung und Bearbeitung des Themas Geburtstrauma in der reintegrativen Körperarbeit

Selbsterfahrung – Wiedererleben des eigenen Geburtsprozesses

BEI

the green field - Systemische Beratung & Coaching Mang Amon OG

2015/2016: „Diplomlehrgang Systemische Beratung und Coaching“ – Basislehrgang in 5 Modulen à 2 Tagen
mit Christine Amon-Feldmann, Christian K. Mang und Caroline Pisa

Inhalte:

Einführung in systemisch-konstruktivistische Konzepte – Theorie & Praxis

Systemische Fragetechniken im Coaching

Kreative und bildreiche Interventionen für Coaching- und Beratungsprozesse

Coaching-Aufträge in komplexen Situationen

Abschluss: Professionelles Coaching mit echten KundInnen

BEI

Dr. Peter Bolen und Heidemarie Strahser

2015/2016: „Der Weg des Heilens“- Ausbildung in 10 Modulen

Inhalte Dr. Peter Bolen: Emotionale Reintegration

Berührung ist mehr als Reden, Geschichte der Körperarbeit, Verständnis von Hard-Structures und Soft-Structures, Blockierung des Energieflusses, Gelenksarbeit, Verständnis der Selbstregulation, Beobachtung, Begleitung und Führung bei dynamischen Prozessen, Beruhigungsstrategien, die Reichianischen Segmente, Augensegment, Ausdruck der Gefühle durch die Augen, Augenübungen zur Auflösung von Blockaden in diesem Segment, Fehlsichtigkeiten aus der Sicht der Psychosomatik, Kiefersegment, Lösung von Blockaden in diesem Bereich. Förderung des Ausdruckes der zwei Gefühle Wut und Sehnsucht, Instroke und Outstroke, Brustsegment-Herz, Thema: Liebe und Sehnsucht, Schutz bei seelischen Verletzungen durch den sogenannten muskulären Panzer, Arbeit an und mit den Händen als Nebenchakren des Herzens, Arbeit am Rücken zur Stärkung des Selbstbewusstseins, Das Halssegment, Tönen zur Lösung von Blockierungen,

Das Zwerchfell, Bedeutung des Zwerchfells bei Angst bzw. Angstthemen, Polarität zwischen Angst und Lust, Blockade von tiefen Gefühlen, Arbeit mit dem Ellenbogengelenk und dessen Beziehung zum Zwerchfell, erste Prägungen, Geburtstrauma, Vorgeburtstrauma, Bauchsegment, gespeicherte Gefühle von Wut, Die Nabelgegend als Verbindung zum intrauterinen Leben, Frühe und früheste Störungen, vor, während und nach der Geburt, Theorie der körperlichen Charakterstrukturen, Selbst und Fremdbeobachtung, Bedeutung von Traumen, besonders aus früher und frühester Zeit, Beckensegment, Sexualität und Wut, Thema sexueller Missbrauch, Arbeit am Beckensegment über entsprechende Gelenke (Hüfte Knie, oberes Sprunggelenk, Einführung in die Craniosacrale Therapie, Übertragung, Gegenübertragung, Widerstand, Verständnis von sogenannten psychischen Krankheiten, Krisenintervention bei Selbstmordgefahr, Erkennen von und Verhalten bei epileptischen Anfällen

Inhalte Heidemarie Strahser: Quantenheilung, Aurareinigung, Chakrenausgleich und -Aktivierung, Testen von Aura-Schichten und Aura-Ausgleich, Übungen zum Aura-Sehen, Die innere Kind-Arbeit – der energetische Ansatz, Hellsehen, Hellfühlen, Hellhören – das zweite Gesicht, Arbeit über geistige HelferInnen, Hara streichen, Meridianziehen in der Aura, Aurabalancierung der Energiemeridiane,

Verbindung von Chakren und Meridianpunkten, Testen mit dem Biotensor, Bedeutung und Einsatz von Affirmationen – die Mentalkraft-Realisationskraft (Coue), Arbeit mit Farben, Symbol-Karten, Düften und Essenzen, Einführung in die Lithotherapie, Erste Einführung in die Reinkarnationstherapie, Atemübungen und Meditationen (innere Reisen)

BEI

Manfred Twrznik

2015: „Quantenheilung Intensiv“ – 2-Tages-Workshop

Inhalte:
2-Punkt-Methode Grundlagen und Durchführung, Eigen- und Fernbehandlung, Testen und Lösen, Schichtmodell, Integrieren und Verbinden, Spiegelmodell, Tages-Hygiene mit der 2-Punkt-Methode, Allumfassende Anwendung der 2-Punkt-Methode, Quantenaufstellung, Quantenlösung

BEI

Heidemarie Strahser

2015: „Matrix& More – Level 1“ – 2-Tages-Workshop

Inhalte:
Die 2-Punkt-Methode, Was ist Materie?, Gesetz der Resonanz, Was ist universelle Energie?, Die Macht der inneren Bilder, Das morphogenetische Feld, Die Kraft der Archetypen, Heilsame Farbfrequenzen, Fernanwendung

BEI

Silvia Planer

(seit fast 20 Jahren Schülerin von Rosalyn L. Bruyère, seit 17 Jahren eine eigene Praxis für Energiefelddiagnostik)

2011 – 2014: fünf 3-tägige Module der zirkulären Ausbildung „The Crucible Training“:

Healing Light & Healing Touch, Chelation, Pain Drain und Brain Balancing – alles Techniken nach Rosalyn L. Bruyère

Zusätzliche Erfahrungen

Zusätzlich habe ich recht umfangreiche Selbsterfahrung in verschiedensten therapeutischen, körpertherapeutischen und energetischen Methoden, die ich im Laufe meiner Persönlichkeitsentwicklung und für meinen eigenen Heilungsprozess erlebt habe. In einigen Bereichen habe ich mir zusätzlich Wissen durch Selbststudium angeeignet. Ich nenne die Arbeitsweisen und Methoden, die ich an mir selbst erfahren hier ebenfalls, weil sie mich als Mensch in meiner Entwicklung geprägt haben und auf die eine oder andere Art in meine Arbeit einfließen.

Physiotherapien (div. Physikalische Institute in Wien und Linz, niedergelassene PhysiotherapeutInnen), Klassische Massagen (u.a. Brigitte Drs), Fußreflexzonen-Massagen (u.a. Massagestudio in 1180 Wien, Roswitha Bors – Heilmasseurin), Ayurvedische Ölmassage, Homöopathie (Dr. Engelberger-Schmutz), TCM (Dr. Walter Gockner, Ao. Univ.Prof.in Dr.in Dörner-Fazeny), Akupunktur (Ao. Univ.Prof.in Dr.in Dörner-Fazeny), Akupressur, Shiatsu (Olivia Grabenbauer, Karin Pleschberger, u.a.), Osteopathie (bei Monika Dunshirn, Dr. Georg Harrer, Franz Haberl), Cranio-Sacral-Therapie (Monika Dunshirn, Dr.in Christa Reinthaller), Rolfing (Jasmin Mirfakhrai,) Fasziendistorsionsmodell (Dr. Georg Harrer), Orthobionomie (Verena Prandstätter), Bowen-Technik (Karin Lakics), EFT (Klopfakupressur bei Birgit Fiedler), Klein‘sche Methode (Angela Kapl), Biofeedback, Partner-Entspannung, passives Yoga /Nuad, Integratives Atmen (Andreas Spornberger), Gyrotonic/Gyrokinesis (bei Johannes Randolf und Randi Randolf-Liebnau), Schwitzhütte (Dana Richter), Vipassana-Meditation (Vipassana Österreich);
Reiki, Aura-Soma (Randi Randolf-Liebnau), Aura-Reading (Silvia Planer, u.a.), Energetische Behandlungen (Vera Schwarz, Raja Schreiber, Angela Kapl), Klangschalenmassagen (Felsentherme Gmünd, Elixia Fitness), Bachblüten/Australische Buschblüten (u.a. bei Sibylle Halder),

Jin Shin Jyutsu (Energieströmen), Lichtarbeit (Deeksha-Giving bei Antara Daikini & Michael Maerkle), Liberation Dance (Antara Daikini), Chakrablüten-Essenzen (Petra Haas, Eva Maria Haas), Astrologie, Psycho-Astrologie-Beratung, Edelsteinheilkunde;
Alexandertechnik (während des Studiums in Linz), Feldenkrais (u.a. bei Andrea Bold, Helmut Schuster), QiGong (Andrea Bold), Body-Mind-Centering (Oilve Bieringa), Contemporary Dance Techniken, Contact Improvisation (u.a. Judith Kéri), Yoga (Sascha Tscherni, USI-Kurse, u.a.) , 5 Tibeter, 5 Rhythmen, Pilates (Karin Lakics, div. TrainerInnen bei Elixia Fitness);
Darmreinigung (Hawaiianisch/ayurvedisch bei Jörg Krebber und F.X. Mayr bei Dr.in Ulrike Wessely), Leber- und Gallenblasenreinigung (nach Dr.in Clark bei Dr.in Ulrike Wessely), 5-Elemente-Ernährung (Jörg Krebber);
Familien-Aufstellungsarbeit (u.a. bei Daan van Kampenhout, Sibylle Halder, Maria Hageneder, Gerlinde Edlinger), Gesprächstherapien (u.a. bei Sibylle Halder), Coaching (div.), Counseling (div.), Gewaltfreie Kommunikation (Irma Pelikan und Christian Lechner)

Weitere Ausbildungen in anderen Berufsfeldern

  • Diplom-Schauspielstudium
  • Weiterbildungs-Kurse in Körpersprache, Clownerie, Werbesprechen, Videoschnitt
  • Kindergartenpädagogik
  • Kommunikationsgrafik
  • „Geld & Leben“ – Alternativen in der Wirtschaft aus Frauenperspektive
  • Gender Mainstreaming in Unternehmen
  • Multikulturelles Lernen in Gruppen
  • „Dragon Dreaming“ – kreatives, ganzheitliches Prozessmanagement für nachhaltige Projekte
  • „Visionautik“ – Visionssuche und Wege zur Umsetzung
  • Gewaltfreie Kommunikation
  • Original Play
  • Universitäts-Seminarlehrgang zur Gründung eines Unternehmens