Meine Arbeitsweise

Ablauf einer Session/eines Coachings

Zu Beginn besprechen wir, mit welchem Anliegen Sie zu mir kommen, welche Themen Sie sich ansehen wollen, ob und welche Beschwerden Sie haben.

Wir klären Ihr Ziel und was wir in dieser Session/in diesem Coaching tun können, damit Sie diesem näher kommen bzw. es erreichen. Wenn es mehrere Themen und Ziele gibt, klären wir, welches Ihnen gerade am wichtigsten erscheint, womit wir also anfangen.

Wir steigen in Ihr Thema ein. Je nach Themenstellung und Ihren Vorlieben und Bedürfnissen, entweder mit Fragetechniken und Methoden aus dem Systemischen Coaching, mit der Emotionalen Reintegration oder mit einer der Techniken aus der Energiefeldarbeit. Je nachdem, wie sich der Prozess entwickelt und wie es für Sie passt, bleiben wir methodisch in einem Bereich oder wechseln anlassbezogen zu anderen Methoden.

Ich bleibe mit Ihnen in Austausch darüber, wo im Prozess Sie sich gerade befinden und was Sie als nächstes brauchen.

Am Ende klären wir, wie es für Sie weitergeht, was konkret Sie tun können und werden, wenn das Coaching/die Sitzung bei mir vorbei ist, welche Ihre ersten Schritte sein werden. Wenn der Prozess abgerundet ist, gibt es ein kurzes Gespräch darüber, wie Sie sich nun fühlen, ob sich etwas und wenn ja, was sich verändert hat.

 

Ablauf_Session.a

Meine Haltung bei der Arbeit

Augenhöhe und Wertschätzung

Ich bewerte oder urteile nicht. Ich bleibe immer auf Augenhöhe mit Ihnen und respektiere Ihr Tempo und Ihre Entscheidungen. Ich stelle Fragen oder mache Vorschläge – Sie entscheiden, ob, wie weit, und wie schnell Sie sich darauf einlassen möchten. Sie bestimmen, wohin es geht, wozu Sie sich bereit fühlen, ich gestalte den Weg dementsprechend. Um es bildhaft auszudrücken: Ich zeige Ihnen Türen, Sie entscheiden, durch welche Sie hindurchgehen, welche Räume Sie betreten wollen.
Ich gehe wertschätzend auf Sie und Ihre Wünsche ein.

Humor

Ich lache gerne. Humor hilft oft, schwierige Situationen aus einer anderen Perspektive zu betrachten und zu entschärfen. Sich selbst und das Leben ab und zu nicht ganz so ernst zu nehmen kann unglaublich befreiend sein. Gemeinsames Lachen bringt Leichtigkeit und löst Spannung, es ist sehr heilsam.

Präsenz

Ich unterstütze mit meiner Arbeit Ihre Selbstregulationsfähigkeit. Ich stelle all mein Können, mein Wissen, meine Intuition und meine Hände zur Verfügung, um diese Fähigkeit zu reaktivieren und/ oder zu stärken. Während einer Session bin ich für Sie da, mit jeder Faser meines Seins präsent, um Sie auf Ihrem ureigenen Weg zu begleiten.

Selbstverantwortung

Jede/r meiner KlientInnen entscheidet selbst, ob, in welchen Zeitabständen und wie oft sie/er wiederkommt. Wenn es jemandem nach einer Behandlung mit ihrem/seinem Thema so gut geht, dass sie/er nicht noch einmal kommen braucht, ist das eine große Freude für mich.

Vertraulichkeit

Alles, was Sie während einer Session erzählen oder tun behandle ich vertraulich, es unterliegt von meiner Seite der Schweigepflicht. Es bleibt bei mir und bei Ihnen, in dem Raum, in dem ich mit Ihnen arbeite.

Grenzen meines Angebots

Ich erstelle keine medizinischen Diagnosen. Meine Arbeit ersetzt daher keinen Arztbesuch. Sie kann schulmedizinische Maßnahmen jedoch wunderbar ergänzen, deren Nebenwirkungen reduzieren oder dort ansetzen, wo die Möglichkeiten der Schulmedizin erschöpft sind. Ich kooperiere daher gerne mit Ärztinnen/Ärzten und Psychotherapeutinnen/Psychotherapeuten.

Worum es mir nicht geht

Es liegt mir fern, Menschen, die zu mir kommen, von mir und meiner Arbeit abhängig zu machen.
Im Gegenteil: ich statte Sie so gut wie möglich mit Wissen und Techniken aus, sodass Sie selbst zu Hause etwas für sich tun können.